0 0
Eisenbahner

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

240g Mehl glatt
160g Butter
80g Staubzucker
1 Pkg Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
200g Marzipanrohmasse
30g Staubzucker
20g Butter zimmerwarm
1 Eiklar
Ribiselmarmelade passiert, zum Bestreichen

Eisenbahner

  • Portionen 40
  • Schwer

Zubereitung

ein Klassiker der österreichischen Mehlspeisküche.
Ihren Namen haben sie den sogenannten Schienen, den aufgespritzten Bahnen aus Marzipanmasse, zu verdanken!

(Visited 165 times, 1 visits today)

Schritte

1
OK

Zunächst muss man den Mürbeteig vorbereiten. Das heisst alle Zutaten sollten möglichst kühl für die Verarbeitung sein.
Das Mehl muss mit allen Zutaten (inkl. verbröselter Butter) rasch verknetet werden. Die Teigkugel dann in Klarsichtfolie einschlagen und mind. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen

2
OK

Den gekühlten Teig nochmals kurz kneten und dann zu einer ca. 3mm dicken Platte ausrollen. Er sollte nicht zu dünn sein, da er sonst leicht bricht

3
OK

Bei 180 Grad ca. 100 Minuten hell backen. Und dann auskühlen lassen. In 3cm breite Streifen schneiden.

4
OK

Das Marzipan mit der Butter, dem Staubzucker und dem Eiklar gut vermischen und in einen Dressiersack mit Sterntülle füllen.
Die Masse in "Schienen" jeweils rechts und links der Bahnen aufdressieren.
Nun bei 250 Grad im Backrohr kurz angrillen.

5
OK

Die Ribiselmarmelade erhitzen und durch ein Sieb streichen. Die Marmelade in einen Dressiersack füllen und zwischen den Schienen aufbringen. Nun die Bahnen in Stücke schneiden.

previous
Royal Icing
next
Schokoladenglasur

Add Your Comment